©2018 by Amelie Müller

AMELIE MÜLLER

Sopran

 

OKTOBER

  • 2. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 12. Oktober 2019 Aschenputtel (Stiefmutter) in Flensburg

  • 15. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 19. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 22. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 25. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 26. Oktober 2019 Aschenputtel (Stiefmutter) in Flensburg

  • 29. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Flensburg

  • 31. Oktober 2019 Rigoletto (Gilda) in Rendsburg

BIOGRAFIE

Die Berliner Sopranistin studierte Gesang an der Universität der Künste Berlin bei Ute Trekel-Burckhardt und Dagmar Schellenberger. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Christine Schäfer und Montserrat Caballe ergänzten ihre Ausbildung.

 

Während des Studiums war sie erstmals als Belinda in Purcells „Dido and Aeneas“ im Tempodrom Berlin zu hören, es folgten die Rolle der Almirena in Händels „Rinaldo“ mit dem Ensemble "Lautten Compagney" in Weimar, sowie die Titelpartie in „La Calisto“ von Francesco Cavalli im Unit Berlin.

Im Opernstudio Niederrhein (Mönchengladbach/Krefeld) sammelte sie zwei Jahre lang mit Rollen wie Oscar in Verdis "Maskenball", Rosina im "Barbiere di Siviglia" und Olympia in "Hoffmanns Erzählungen“, sowie der Sopranpartie in Orffs "Carmina Burana“ wichtige Bühnenerfahrungen.
Nach Gastengagements als Ottilie im „Weißen Rössl“ und Margiana in Cornelius’ Oper „Der Barbier von Bagdad“ in Zwickau, sowie zahlreichen Konzerten, u.a in der Gedächtniskirche und der Philharmonie Berlin, ist Amelie Müller seit der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters Flensburg, wo sie unter anderem in der Rolle des GePoPo in Ligetis „Le grand macabre“ und als Gräfin Mariza debütierte und in der Spielzeit 2019/20 unter anderem als Gilda und Donna Anna zu hören sein wird.

 

Ein Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bleibt auch weiterhin die alte Musik, so debutierte sie bei den Händel-Festspielen Halle im Juni 2019 als König Meleagro in Händels "Atalanta" mit dem L'orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg.
 

Amelie ist Preisträgerin des Joachim-Fontheim-Preises, des Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinsberg, Sonderpreisträgerin der Accademia Belcanto Graz und Gewinnerin des Theateroscars der Rheinischen Post.

 
 

"Die Hauptrollen sind großartig besetzt. Besonders prunkt Amelie Müller in der Kastratenpartie des Meleagro: Ihr klanglich fülliger, aber tadellos agiler Sopran betört mit außergewöhnlich sinnlicher, modulationsfähiger Strahlkraft. Eine wahrhaft königliche Stimme...“

Die Presse, Österreich

REPERTOIRE

Benatzky   Im weißen Rössl   Ottilie   (dt)   2016 Theater Plauen/Zwickau

Britten   Peter Grimes   1. Nichte   (en)   2015  Theater Krefeld/Mönchengladbach

Campra   Le Carnaval de Venise   Isabelle   (fr)   2013 „Maison Voltaire“, Berlin

Cavalli   La Calisto   (it)   2012 im Uni.t (Theater der UdK Berlin)

Cornelius   Der Barbier von Bagdad   Margiana   (dt)   2017 Theater Plauen/Zwickau

Händel   Rinaldo (konzertant)   Almirena   (it)   2012 Schloss Weimar

Händel   Atalanta   König Meleagro   (it)   2018 Donaufestwochen

Kalman   Gräfin Mariza   (dt)   2019 Landestheater Schleswig-Holstein

Ligeti   Le Grand Macabre   Venus & Gepopo   (dt)   2018 Landestheater Schleswig-Holstein

Linke   Frau Luna   Stella/Venus   (dt)   2016  Theater Krefeld/Mönchengladbach

Massenet   Manon   Pousette   (fr)   2015  Theater Krefeld/Mönchengladbach

Mozart   Zauberflöte  1.Dame   (dt)   2011 Uni.t Berlin

Mozart   Don Giovanni  Donna Anna  (it)   2020 Landestheater Schleswig-Holstein

Offenbach   Les contes d’Hoffmann   Olympia   (fr und dt)   2014 Theater Krefeld/Mönchengladbach   2017   Landestheater Schleswig Holstein

Purcell   Dido und Aeneas   Belinda   (en)   2010 Tempodrom Berlin

Ravel   L’enfant et les sortileges   Le feu/ rossignol   (fr)   2013 „Festland Prignitz“

Rossini   L’occasione fa il ladro   Berenice   (it)   2011 Uni.t Berlin

Rossini   Il Barbiere di Siviglia   Rosina   (it)   2015 Theater Krefeld/Mönchengladbach

Spohr   Die Schöne und das Biest    Isabella (die Schöne)   (dt)   2014 Theater Krefeld/Mönchengladbach

Verdi   Un ballo in maschera   Oscar   (it)   2015 Theater Krefeld/Mönchengladbach

Verdi   Rigoletto   Gilda   (it)  2019 Landestheater Schleswig-Holstein

 
_MG_3869.jpg 2013-9-25-0:11:10

KONTAKT

amelie.mueller(at)berlin.de